Grüße aus San Francisco

alles war in San Franzisco

San Francisco trägt den Beinamen „Everybody’s Favorite City“ – wer einmal dort war, kann sich dem nur anschließen. Mit ihren bunten Stadtvierteln und Bewohnern und einer ganzen Reihe ikonischer Sehenswürdigkeiten zeigt sich die kalifornische Stadt in all ihren Facetten. Immer anders, immer San Francisco:

editiert Sibylle Schild Reisejournalistin Berlin
  • Buntes San Francisco: Die legendärsten Filmlocations der Stadt
  • Events: Flotten, Flieger, Fleet Week
  • Kunst/ Kultur : San Francisco goes Bonn – aktuell in der Bundeskunsthalle
  • Typisch San Francisco: Hip, hipper Dogpatch 
  • Aktuelles: Von Bay zu Bay – San Francisco zu Gast in der Partnerstadt Kiel
  • Familienzeit: de Young Museum mit interkativem Kinderangebot

Goldgräberstimmung

Kunst & Kultur


San Francisco goes Bonn Bundeskunsthalle -Bonn.de
„California Dreams“ in der Bundeskunsthalle in Bonn  
  Wer gerade keine San Francisco Reise plant, wird aktuell zumindest visuell in Bonn vertröstet. Die Ausstellung „California Dreams: San Francisco – ein Porträt“, vom 12. September 2019 bis 12. Januar 2020 in der Bundeskunsthalle zu sehen, widmet sich Kalifornien und vor allem San Francisco als wichtigem Leuchtturm für zahlreiche gesellschaftliche, politische und kulturelle Entwicklungen auf der ganzen Welt. Die City by the Bay steht als Sehnsuchtsort seit jeher für die Träume von einem „besseren Leben“. Von San Francisco gingen immer wieder weltweite Impulse aus: vom Goldrausch im 19. Jahrhundert bis hin zu den großen sozialen und politischen Bewegungen des 20. Jahrhunderts. Mit Kunstwerken und historischen Objekten von zahlreichen kalifornischen und europäischen Leihgebern zeichnet die Ausstellung ein vielfältiges Porträt der Stadt San Francisco über vier Jahrhunderte. Sie berührt wichtige globale Fragen unserer Gegenwart, besonders die Themen Migration und Vertreibung. Die Ausstellung würdigt San Francisco als einen Ort, dessen pluralistische Identität bis heute stetig neu verhandelt wird.
  Mehr Infos unter: https://www.bundeskunsthalle.de/ausstellungen/california-dreams.html Typisch San Francisco


Hip, hipper, Dogpatch
Das ehemalige Industrieviertel hat viel zu bieten 
  San Francisco hat so viele einzigartige Viertel, dass einem der Besuch der City by the Bay eher wie der Besuch eines Dutzend Städte vorkommt. Eine Neighbourhood, die man auf jeden Fall auf dem Radar haben sollte und die sich – da im Vergleich zu anderen Vierteln vorwiegend flach – auch ideal per Fahrrad erkunden lässt, ist Dogpatch. Das ehemalige Industrieviertel, südlich von SoMa, ist heute einer der trendigsten Plätze der Stadt. Im 19. Jahrhundert ein Schiffbauzentrum hat es sich sein industrielles Flair bewahrt. Die ehemaligen Lagerhallen wurden in stylische Wohnlofts, Kunstgalerien und individuelle Läden umgebaut. Die Third Street ist von trendigen Restaurants, Cafés, Micro Breweries und dem Museum of Craft and Design gesäumt. Ein Abstecher lohnt sich auch zu Pier 70 der ältesten zivilen Werft der USA. Obwohl es immer noch eine der größten Schiffsreparaturwerften an der Westküste ist, sind viele der Gebäude an andere Unternehmen, darunter viele Kreativwerkstätten und Büros hipper Start-Ups vermietet.
  Mehr Infos unter: https://www.sftravel.com/article/explore-dogpatch-south-beach-and-embarcadero-self-guided-walking-tour
 
San Francisco das neue Industrie Viertel Heute

Schreibe einen Kommentar