Golfumschau.de BMW erneut Partner beim „Martin Kaymer Helianthus Stiftung“ – Charity Turnier.

 

Quelle BMW. Golfsport. /. Wolfgang Koempel Berlin Golfumschau.de

  • BMW M850i xDrive Cabriolet als Hole-in-One-Award* an der neunten Spielbahn.
  • BMW unterstützt das Martin Kaymer Charity-Turnier mit exklusiven Tombola-Preisen wie u.a. einem PRO AM Platz bei der BMW International Open 2020.
  • BMW Courtesy Car Service für die geladenen Freunde, Familie und Sponsorengäste.
  • Spendenprojekt des Turniers 2019: Ein Ballcourt für den Dachpausenhof einer integrativen Montessori Schule in München.

München/Mettmann. Bereits zum dritten Mal richtete die Martin Kaymer Helianthus Stiftung ihr Turnier für einen wohltätigen Zweck aus. Mit seiner Stiftung engagiert sich der zweimalige Majorsieger Kaymer für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Das Charity-Turnier fand im Golfclub Mettmann statt, in dem Kaymer seine Golfkarriere begann und Ehrenmitglied ist. BMW unterstützte diese Benefiz-Veranstaltung bereits zum dritten Mal in Folge und stellte attraktive Preise zur Verfügung, die einen großen Beitrag zur Spendensumme leisten: Luxus-Sportwagen BMW M850i xDrive Cabriolet** für drei Monate sowie einem Pro-Am Startplatz und VIP-Tickets bei der BMW International Open 2020. 

Drei Monate lang die Faszination des offenen Fahrens auf einem neuen Level und den höchsten Standard der luxuriösen Fahrfreude erleben – dies wäre die Belohnung für ein Ass am neunten Loch gewesen. Leider gelang es keinem Teilnehmer, sich den Hole-in-One Award bei der „Beat the Pro“-Challenge zu erspielen. Gewinner gab es dennoch: BMW stellte für die Tombola hochwertige Preise wie einen Startplatz beim BMW International Open Pro-Am Turnier 2020 sowie VIP-Tickets für das deutsche Golfsport-Highlight zur Verfügung. Das BMW Autohaus Hans Brandenburg übernahm zudem den Shuttle Service zwischen Hotel und Golfclub.

„Ich freue mich sehr, dass BMW mich wieder unterstützt und sich bereits zum dritten Jahr als Partner bei meinem Charity-Turnier der Martin Kaymer Helianthus Stiftung engagiert“, sagte Kaymer. „Ich möchte benachteiligten Kindern und Jugendlichen Träume, Chancen und Perspektiven ermöglichen. Dabei spielt der Sport eine wichtige Rolle, er verbindet und vermittelt Werte für das Leben. Mit der Stiftung will ich der Gesellschaft etwas zurückgeben, schließlich habe ich das Glück eines sehr privilegierten Lebens.“

„Seit den Anfängen seiner Profikarriere verbindet Martin Kaymer mit BMW ein sehr freundschaftliches Verhältnis. Wir wissen, das Martin nicht nur ein exzellenter Golfer und fairer Sportsmann ist, sondern auch, dass ihm sein soziales Engagement eine Herzensangelegenheit ist“, sagt Jörn Plinke, Leiter BMW Golfsport Marketing. „Es ist eine sehr wichtige Aufgabe, Kinder und Jugendliche auf dem Weg in eine positive Zukunft zu unterstützen und zu versuchen, Nachteile auszugleichen. Daher haben wir auch in diesem Jahr wieder gerne unseren Beitrag zum Charity-Turnier geleistet und Martin Kaymer bei seinem großartigen Engagement unterstützt.“

Die Erlöse aus dem diesjährigen Turnier fließen in das Projekt „Ballcourt“ der integrativen Montessori Schule an der Balanstraße in München. Auf deren Dachpausenhof wird für die 250 Schülerinnen und Schüler, darunter 26 mit Behinderung, ein 90 Quadratmeter großer „Ballcourt“ errichtet, auf dem unter anderem Handball, Fußball, Volleyball und Tennis gespielt werden kann. Bisher fehlt es der integrativen Schule für die Umsetzung von wichtigen Lernzielen wie Bewegungskoordination, soziales Lernen und integratives Miteinander im Spiel an der geeigneten Infrastruktur für Sport und Ballspiele.

* Nutzung für drei Monate 
** Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,2-10,0 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 231-228 g/km

Schreibe einen Kommentar