Flixbus übernimmt Türkisches Busunternehmen Kamil Koc

Quelle. / Foto Flixbus

Dienstag, 27.08.2019

Bearbeitet Wolfgang Koempel Redaktion Berlin

Der deutsche Fernbus-Marktführer Flixbus übernimmt den Busanbieter Kamil Koc und bekommt damit erstmals Zugriff auf den türkischen Markt. Das Unternehmen habe sich mit der Private-Equity-Gesellschaft Actera Group auf den Beitritt des „renommiertesten Busanbieters der Türkei“ zum Flixbus-Netz geeinigt, heißt es in einer Mitteilung. Der 1926 gegründete Anbieter verfügt momentan über ein Streckennetz mit 61 Zielen und hat 2018 über 20 Millionen Fahrgäste befördert.

Flixbus besetzt inzwischen in mehreren europäischen Ländern eine marktführende Stellung, neben Deutschland auch in Italien, Frankreich und den Benelux-Staaten. Europaweite Busfahrten.

Schreibe einen Kommentar